Newsticker

Kindle Fire HDX 7 vs. iPad mini Retina – Die Minis im Duell

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft haben Apple und Amazon ihre neuen Minis auf den Markt gebracht. Die 7-Zoll großen Tablets iPad mini Retina und Kindle Fire HDX 7 sind handlich, schnell und verfügen über ein hochauflösendes Display. Mit einem absolutem Kampfpreis von 230,- Euro gehört das Kindle Fire HDX 7 zu den günstigsten seiner Art. Für das neue iPad mini mit Retina Display werden mindestens 380,- Euro fällig.

Bild: Kindle Fire HDX 7 vs. iPad mini Retina

Bild: Kindle Fire HDX 7 vs. iPad mini Retina

Kindle Fire HDX 7 gegen iPad mini Retina

Nachdem bereits die meisten Topmodelle im 10-Zoll Bereich mittlerweile über eine extrem hohe Auflösung verfügen, werden nun auch die kleinen 7-Zoll Geräte mit hochauflösenden Displays ausgestattet. Vor wenigen Monaten hat Google mit dem neuen Nexus 7 Tablet vorgelegt, nun ziehen also Amazon und Apple nach. Apple und auch Amazon haben den neuen Tablets nicht nur bessere Displays verpasst, sondern auch unter der Haube gewerkelt. So wurden zum Beispiel die in die Jahre gekommenen Prozessoren durch neue, leistungsstarke CPUs ersetzt. Während Amazon das Kindle Fire HDX 7 mit 16 GB Speicher für nur 230,- Euro anbietet, muss man bei Apple deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Hier geht es zum Google Nexus 7 Test.

Gehäuse & Verarbeitung

Das Kindle Fire HDX 7 wiegt rund 300 Gramm und ist 9 Millimeter groß, welches gut in der Hand liegt. Der Powerbutton, sowie die Lautstärkenregelung befinden sich seitlich. Die Rückseite besteht – wie auch beim Nexus 7 – aus einer Art Gummi, welches zur guten Griffigkeit beifügt. Die Verarbeitung ist insgesamt betrachtet in Ordnung.

Das iPad Mini ist mit 330 Gramm etwas schwerer, aber dafür ist das Display auch etwas größer. Das Metallgehäuse wirkt sehr schick und edel. Wie auch das Kindle HDX, liegt das mini gut in der Hand und fühlt sich sehr hochwertig an. Die Verarbeitung ist super und auch die Spaltmaße passen.

Im direkten Vergleich gefällt uns das iPad Mini Retina doch etwas besser. Es sieht edler aus und verfügt über ein sehr robustes Gehäuse, Punkt für das iPad mini Retina.

Display

Identisch sind die beiden Tablets zumindest bei der Auflösung, während das 7-Zoll große Display beim Kindle HDX 7 mit 1920 x 1200 auflöst, löst das 7,9 Zoll große Display des iPad minis mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln auf. Rechnerisch verfügen somit beide Geräte über eine Pixeldichte von 320 dpi. Bei beiden Geräten sorgt diese Pixeldichte für ein gestochen scharfes Bild. Beim Surfen bleiben die Buchstaben groß genug, um diese auch ohne Zoom lesen zu können. Im Kontrastverhältnis Test muss sich das iPad mini geschlagen geben, die Farben beim Kindle wirken schöner und etwas natürlicher.

Im Vergleich zwischen den beiden Modellen ist kaum ein Unterschied in der Kategorie Display zu finden, lediglich das Kontrastverhältnis ist höher und daher punktet hier das Amazon Kindle Fire HDX 7.

Ausstattung & Leistung

Die auf der Rückseite angebrachten Stereo-Lautsprecher sorgen beim Kindle Fire HDX für einen sehr guten klang, auch wenn die Bässe wie bei fast allen anderen Tablets fehlen. Für Videotelefonie gibt es beim HDX eine Frontkamera. Auf eine rückseitige Kamera wurde seitens Hersteller verzichtet. Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 800 zum Einsatz, welcher in verschiedenen Benchmarks Platz 1 inne hält. Das Tablet läuft beim Zocken, Streamen und Surfen absolut ruckelfrei. Im Kindle Fire HDX 7 Test schafften wir eine Laufzeit von etwa 9 Stunden unter Last. Auf dem Kindle läuft kein herkömmliches Betriebssystem, sondern ein stark abgewandeltes Android mit dem Namen Fire OS. Die Amazon-Store bietet eine große Auswahl an Spielen, Büchern, Filmen und Apps. Weiterhin fehlt ein Zugang zum Google Playstore.

In der Rubrik Klang muss sich das iPad mini mit Retina Display geschlagen geben. Da die Lautsprecher an der unteren Kante seitlich angebracht sind, werden diese oftmals von den Händen verdeckt. Die 5 Megapixel auf der Rückseite macht dafür ordentliche Schnappschüsse und auch eine Kamera für Videochat ist vorhanden. Als Prozessor kommt der neue Apple A7 zum Einsatz, welcher auch im iPhone 5s und iPad Air verbaut wurde. Auch hier ist die Bedienung des Tablets absolut ruckelfrei. In Sachen Laufzeit schenken sich beide Tablets ebenfalls nichts. Mit einer Laufzeit von 9 Stunden erreichte das iPad mini Retina ungefähr denselben Wert wie das Kindle Fire HDX 7.

Fazit zum Vergleich

Beide getesteten Tablets gehören zu den besten im 7 Zoll Bereich. Sie sind schnell, leicht, handlich und haben ein Mega-Display. Prozessor und auch Display arbeiten auf dem gleichen Niveau. Jedoch haben wir einen Testsieger und zwar das von Amazon hergestellte Kindle Fire HDX 7 (Link zum Angebot). Der Mehrpreis von 150,- Euro ist nicht wirklich gerechtfertigt, da sowohl Display als auch die sonstige Hardware identisch sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 3.0/5 (7 votes cast)

Kindle Fire HDX 7 vs. iPad mini Retina – Die Minis im Duell, 3.0 out of 5 based on 7 ratings

Über Alexander Schönegg (141 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Cyber Monday Deal: Kindle Fire HDX für 199,- Euro - Tablet Test: Die besten Tablets-PCs im Test
  2. Acer Iconia A1-830 Test - Schickes Tab zum kleinen Preis
  3. Samsung Galaxy Tab S 10.5 im ausführlichen Test

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*