Newsticker

Odys Ieos Quad Test – Günstige Alternative im Low-Budget Bereich

Der deutsche Anbieter Odys hat sich auf den Vertrieb von verschiedenen Multimedia Produkten spezialisiert, die vergleichsweise günstig sind. Mit seinem Ieos Quad offeriert Odys ein preisgünstiges Tablet, das sich für vielfältige Nutzungszwecke eignen soll. Wir haben das Gerät ausgiebig geprüft. In unserem Odys Ieos Quad Test offenbaren wir, ob sich der Erwerb des Android Tablets lohnt.

Bild: Odys Ieos Quad Test (Bildquelle: Amazon)

Bild: Odys Ieos Quad Test (Bildquelle: Amazon)

Odys Ieos Quad Test

Das Odys Ieos Quad kostet zur Zeit rund 140 Euro. Damit gehört das Tablet zu den günstigsten Geräten, die derzeitig erhältlich sind. Ganz besonders auffällig ist der relativ schnelle Rockchip Quad Core Prozessor, der mit 1,6 Gigahertz getaktet ist.

Technische Details

Betriebssystem Android 4.2.2
Display 10,1 Zoll, Auflösung 1024 x 600 Pixel
Prozessor Rockchip Quad Core Prozessor, 1.6 GHz
RAM 1 GB
Speicher 8 GB
Kamera Rückseitig 2 MP, Front VGA
Extras G-Sensor, Bluetooth 4.0, Mini HDMI, Micro USB, Klinke, Micro SD
Gewicht 689 g
Maße 272 x 162 x 12 mm

Gehäuse, Verarbeitung und Anschlussmöglichkeiten

Das Gehäuse des Odys Ieos Quad Tablets besteht aus dunklem Kunststoff. Der schwarze Klavierlack der Kunststoffumhüllung wirkt optisch durchaus ansprechend. Das Gehäuse ist solide verarbeitet. Beim Ausüben von Druck gibt die Oberfläche nicht nach. Grundsätzlich liegt das 689 Gramm schwere Gerät gut in der Hand.

An den Seiten des Tablets befinden sich die Anschlüsse. Neben einem HDMI-Ausgang, mit dem das Tablet unter anderem mit einem Fernseher verbunden werden kann, findet sich ein Micro-USB Anschluss und ein Kopfhörereingang. Der acht Gigabyte große Festplattenspeicher des Odys Ieos Quad kann mit einer 32 Gigabyte großen MicroSD-Karte erweitert werden. Der entsprechende Slot befindet sich ebenfalls an der Geräteseite. Mit einer Druckbewegung und der Eingabe des entsprechenden Passworts verbindet sich das Tablet mit dem Internet. Dabei nutzt es den integrierten WLAN Adapter. Eine weitere Verbindungsmöglichkeit stellt die Bluetooth 4.0 Schnittstelle dar.

Auf der Kunststoffoberfläche des Tablets finden sich zwei weitere Einlassungen. Dort wurden die beiden Kameralinsen des Gerätes positioniert. Mit der VGA Frontkamera können Benutzer via Videochat kommunizieren. Die Rückkamera soll sich für Schnappschüsse eignen. In unserem Odys Ieos Quad Test zeigte sich aber, dass die zwei Megapixel Kamera nur ansprechend funktioniert, wenn sie in hellen Lichtverhältnissen genutzt wird.

Auf der Rückseite des Tablets wurden zwei kleinere Einlassungen positioniert, hinter denen sich die Lautsprecher des Gerätes befinden. Die Lautstärke reicht aus, um Musik wiederzugeben. Bei lauterer Umgebung empfiehlt sich die Benutzung von Kopfhörern. In diesem Modus überzeugt das Odys Tablet durch eine glasklare Wiedergabe, bei der sämtliche Höhen und Tiefen übertragen werden.

Display und Auflösung

Das Odys Ieos Quad Tablet verfügt über einen großen 10,1 Zoll Bildschirm. Die Auflösung beträgt lediglich 1024 mal 600 Pixel. Trotzdem gibt der Bildschirm alle Inhalte deutlich wieder. Selbst kontrastreiche HD-Videos werden ohne Qualitätsverlust wiedergegeben. In unserem Odys Ieos Quad Test konnten wir keinerlei störende Spiegeleffekte feststellen, solange das Tablet direkt vor dem Nutzer positioniert ist. Der Betrachtungswinkel lässt allerdings etwas nach, wenn das Gerät geneigt wird.

Das Touchdisplay spricht auf sämtliche Bewegungen an. Wischbewegungen werden sofort erkannt. Dank der ansprechenden Erkennung ist es durchaus möglich, mit dem Odys Ieos Quad längere Texte zu verfassen. Ein weiteres auffälliges Merkmal ist der G-Sensor, der die Position des Tablets erkennt. So wird der Bildschirm automatisch gedreht, wenn das Tablet in einer anderen Position gehalten wird. In unserem Odys Ieos Quad Test zeigte sich, dass der Sensor auf sämtliche Drehbewegungen anspricht.

Ausstattung, Akku und Betriebssystem

Im Innern des Odys Ieos Quad Tablets arbeitet der bereits erwähnte 1,6 Gigaherz Rockchip Quad Core Prozessor. Dort befindet sich zudem ein Gigabyte DDR III Ram. Die Kombination aus Arbeitsspeicher und Prozessor sorgt dafür, dass das Betriebssystem rasant bedient werden kann. Beim Starten von Applikationen müssen keine störenden Wartezeiten in Kauf genommen werden. In unserem Odys Ieos Quad Test zeigte sich, dass das Tablet sogar mit anspruchsvollen Spielen umgehen kann. Das grafisch aufwendige Real Racing 3 läuft ohne Ruckler. Die ausgezeichnete Performance ist eine der großen Stärken des Odys Tablets. Diese Leistungsstärke offenbart sich auch, wenn Videos abgespielt werden.

Die hervorragende Laufzeit des Akkus ist eine weitere Stärke des Gerätes. Das Tablet kann rund zehn Stunden genutzt werden, ohne dass es erneut aufgeladen werden muss. Im Standby Modus reicht die Akkuleistung sogar für rund 180 Stunden. Bei ausgeschaltetem Display kann das Tablet rund 30 Stunden Musik abspielen, bevor es erneut aufgeladen werden muss.

Als Betriebssystem wird eine aktuelle Version der Android Oberfläche verwendet. Die intuitive 4.2.2 Variante kommt nicht nur auf Tablets, sondern auch auf zahlreichen Smartphones zum Einsatz. Für das Odys Ieos Quad wurde die Oberfläche ansprechend überarbeitet. Ein Vorteil sind die hilfreichen Applikationen, die bereits vorinstalliert sind. Die Nutzer können zudem aus tausenden Anwendungen wählen, die mit einer Druckbewegung installiert werden.

Leistungsstarkes Tablet zum günstigen Preis

Das Odys Ieos Quad überzeugt im Tablet Test durch seinen leistungsstarken Prozessor, der sämtlichen Aufgaben gewachsen ist. So eignet sich das Tablet nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Spielen und zum Anschauen von HD-Videos. Ein kleines Manko ist die geringe Auflösung des Displays. Dafür überzeugt das Tablet durch seine ausgezeichneten Akkulaufzeiten. Die überzeugende Verarbeitung des Gerätes ist ein weiteres positives Merkmal. Das intuitive Betriebssystem konnte uns ebenfalls überzeugen.

Bewertung 2,4
Preis- Leistungsverhältnis
+ gute Performance
+ ordentliche Verarbeitung
+ lange Akkulaufzeit
– geringe Displayauflösung
+ günstiges Einsteigergerät
– Kamera liefert nur mäßige Bilder
sehr gut

Aufgrund des günstigen Preises ist das Odys Ieos Quad durchaus eine Alternative im Low-Budget Bereich. Vor allem Einsteiger kommen hier auf ihre Kosten. Das Tablet ist beim Versandriesen Amazon für knapp 140,- Euro erhältlich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 3.5/5 (42 votes cast)

Odys Ieos Quad Test – Günstige Alternative im Low-Budget Bereich, 3.5 out of 5 based on 42 ratings

Über Alexander Schönegg (139 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

11 Kommentare zu Odys Ieos Quad Test – Günstige Alternative im Low-Budget Bereich

  1. Kann ich dieses Tab auch als ereader verwenden? Wenn ja wie? Danke schon jetzt für die antworten! 🙂 LG kristina

  2. hallo
    wird auch arabischer Sprache unterstützt? in chrome/web?
    Gruss

  3. Hallo, die Frage nach Unterstützung der arabischen Sprache ist zwar schon ein paar Monate her, aber ja die arabische Sprache wird unterstützt neben vielen anderen Sprachen.
    Viele Grüsse

  4. Wenn ich so Test lese könnte mann meinen, das das Odys Ieos Quad ein sehr gutes Gerät ist was eigentlich zu unbekannt ist.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob ich es kaufen soll, da Sie in der Bewertung das stärkere Display vom Samsung Galaxy Tab 4 10.1 als nicht positiv bewertet haben. Hat die Firma evtl. noch ein Modell mit besserem Display und Kamera?

    Im Samsung Galaxy Tab 4 10.1 Test fällt das Display leider nicht ganz positiv auf. Das 10,1 Zoll Display bringt lediglich eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln mit. Damit bringt es die gleiche Auflösung wie die Vorgängergeneration mit. Allerdings genügt diese Auflösung nicht den höchsten Ansprüchen.

  5. Hallo. Odys ist ein deutscher Hersteller und auf dem Tablet Markt doch sehr bekannt. Generell würde ich das Tab 4 10.1 dem Odys Ieos Quad vorziehen. Von der Qualität des Tablets ist hier Samsung einfach erfahrener. Allerdings spricht das Preis-Leistungsverhältnis generell eher für das Odys Tablet. Hier muss man gut nachdenken 🙂 Grundsätzlich, wenn man mehr Geld ausgeben kann und möchte, sollte eher zu einem Tablet mit Full-HD Display gegriffen werden. Da hat man mehr Freude daran.

  6. ok, danke für die schnelle Antwort

  7. Mein Odys Leo in weiß spielt keine Videos ab weder auf you tube noch facebbok etc.
    Bitte um Hilfe

  8. Hey…ich hatte mir überlegt eins anzuschaffen..aber ich bin eher ein Typ der schlechte Erfahrung mit tablet hat ..meine Schwester meinte das ody keine gute Marke ist..aber ich Zweifel dann deshalb wollte ich fragen stellen

    Und zwar kann man da Videos auf YouTube auf volle Qualität angucken?

    Sind die Bilder bzw Kamera ganz okey?

    Ist die Verbindung zum wlan auch ganz okey ..oder gibt es da macken?(hab Erfahrung von schlechter Verbindung auf anderem tablet)

    Ist es empfehlenswert?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die besten Tablet PCs 2014 - Tablet Test: Die besten Tablets im ausführlichen Tablet PC Test

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*