Newsticker

Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Das Lenovo Yoga Tablet 10 ist ein sehr außergewöhnliches Gerät, welches durch Leistung, Vielfältigkeit und Einzigartigkeit überzeugt. Wie sich das Gerät im ausführlichen Test geschlagen hat, lesen Sie hier im Lenovo Yoga Tablet 10 Test.

Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Das Lenovo Yoga Tablet 10 ist eine reine Augenweide und mal ganz was anderes auf dem Tablet Markt. Als Testgerät nutzen wir das Lenovo Yoga Tablet 10 WiFi (Link zum Produkt). Das Gerät ist ebenfalls noch zusätzlich mit 3G-Modul verfügbar (Link zum Produkt). Ebenfalls verfügbar ist das Lenovo Yoga Tablet 10 im Bundle inklusive Tastatur (Link zum Produkt). Rein aus dem Datenblatt versprechen wir uns ziemlich viel vom Yoga-Tablet, denn bis auf die etwas zu gering geratene Auflösung des Displays lassen sich die technischen Details sehen.

Datenblatt

Betriebssystem Android 4.2
Display 10 Zoll, 1280 x 800 Pixel
Prozessor Cortex A9, 1,2 GHz
RAM 1 GB
Speicher 16 GB, erweiterbar
Kamera 1,6 MP, rückseitig 5 MP
Extras Bluetooth 4.0, WLAN, 3G (optional), MicroSD, GPS, integrierter Ständer, digitaler Kompass
Gewicht 617 g
Maße 18 x 26,1 x 0,8 cm

Design und Verarbeitung

Das Lenovo Yoga Tablet 10 fällt durch seine ungewöhnlich Bauweise auf. Es hat einen zylinderförmigen Griff an der unteren Seite des Bildschirms mit einem Klappstand-Fuß, durch den die Positionierung des Gerätes in verschiedenen Winkeln möglich ist. Außerdem ist dadurch das Halten des Gerätes erheblich angenehmer, als das bei den meisten Tablets der Fall ist. Das Gerät ist ingesamt nur 7 Millimeter dick und damit im Vergleich zu anderen Geräten sehr schlank. Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium gefertigt, womit das Tablet stabiler ist und edler verarbeitet wirkt als viele Konkurrenten. Samsung setzt bis heute auf reines Kunststoff. Insgesamt 610 Gramm bringt das Gerät auf die Waage und spielt damit in einer Klasse mit vergleichbaren Produkten. Die Rückseite ist aus silberfarbenen Polycarbonat und ist durch eine Textur veredelt. Die verschiedenen Modi in denen das Tablet aufgestellt beziehungsweise hingelegt werden kann bedienen viele der gängigen Nutzungsmuster. Lenovo hat das Yoga Tablet 10 insgesamt außergewöhnlich, aber sowohl stabil als auch angenehm für das längere Halten konzipiert.

Display Test

Bei dem Gerät kommt ein 10 Zoll IPS-Display zum Einsatz, das eine maximale Auflösung von 1280 x 800 Pixeln darstellen kann. Damit hat das Gerät im Vergleich zu Konkurrenten eine eher niedrige Auflösung, da teilweise bereits Geräte mit Full-HD und höher angeboten werden. Als Beispiel dazu dient dazu die Samsung Note Reihe. Hier geht es zum Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) Test. Dafür ist die Bildschirmhelligkeit höher als bei Konkurrenten. Auch im Bereich der Farbdarstellung ist das Display sehr gut, sodass die niedrige Auflösung wieder wett gemacht werden. So zeigt das Gerät lebendige Farben ebenso wie ein kräftiges Schwarz an. Die Nutzbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung ist somit ohne Probleme möglich. Außerdem ist auch die Blickwinkelstabilität sehr gut. Insgesamt spielt das Tablet beim Display in der forderen Kategorie. Beim Lesen müssen jedoch einige Einbußen bei der Schärfe von Schrift aufgrund der Auflösung hingenommen werden.

Ausstattung, Akku und Betriebssystem

Als Prozessor ist in dem Gerät ein ARM Cortex Prozessor A9 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz integriert, der durch einen 1 Gigabyte großen RAM unterstützt wird. Damit kann das Tablet alle derzeit gängigen Anwendungen und Spiele für Android flüssig ausführen. Theoretisch könnte der Chip auch mit einer Taktfrequenz von 1,5 Gigahertz betrieben werden, Lenovo verzichtete beim Yoga 10 aber offenbar darauf, um die Akkulaufzeit des Gerätes etwas zu verlängern. Durch die niedrigere Auflösung auf dem Bildschirm ist die Leistung zudem vollkommen ausreichend, sodass die Bedienung flüssig von der Hand geht.

Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Von dem integrierten eMMC Speicher, der insgesamt 16 Gigabyte groß ist, lassen sich etwas mehr als 12 Gigabyte für eigene Apps, Fotos, Videos und Musik nutzen. Der Speicher lässt sich jedoch mit Hilfe einer MicroSD-Karte bequem um bis zu 64 Gigabyte erweitern. Dabei lassen sich auch Anwendungen auf die Speicherkarte verschieben.

Ins Internet geht das Lenovo Yoga Tablet 10 per WLAN oder wahlweise via 3G Modul. Unterstützt werden die gängigen Standards b, g und n. Eine Unterstützung des neuen ac-Standards ist leider noch nicht vorhanden. Ansonsten ist das Lenovo Yoga Tablet 10 noch mit GPS ausgestattet, wodurch auch Navigationsanwendungen und ortsbasierte Dienste genutzt werden können. Auch Bluetooth 4.0 ist mit an Bord.

Im Lenovo Yoga Tablet 10 Test besonders positiv aufgefallen sind die Kameras. Die 1,6 Megapixel Frontkamera ist von der Bildqualität her sehr gut und optimal für Videokonferenzen wie auch Einzelgespräche über Voice over IP Software ausgelegt. Auch die 5 Megapixel Rückkamera macht einen guten Eindruck. Sie bildet Farben lebendig ab und bietet eine sehr gute Schärfe. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann es jedoch zu einer Körnung des Bildes sowie zu Farbrauschen kommen. Auch bei der Aufnahme eines Videos in HD-Auflösung liefert die Kamera ein gutes Bild. Allerdings kann sie lediglich im Halte-Modus benutzt werden.

Für den Sound sorgen zwei integrierte Stereo-Lautsprecher, die durch Dolby Digital DS-1 Klangoptimierung einen sehr transparenten Klang bei Musik und Filmen bieten. So lässt sich auf dem Gerät auch gut mal ein Film schauen. Auffällig ist die lange Akkulaufzeit des Gerätes. Laut Herstellerangaben hält das Tablet bis zu 18 Stunden aus. Im Test schaffte das Lenovo Yoga Tablet 10 immerhin 11 Stunden, was für ein Tablet überdurchschnittlich ist.

Als Betriebssystem setzt Lenovo auf Android 4.2.2 Jelly Bean. Per Update-Funktion kann allerdings Android 4.4 KitKat heruntergeladen werden. Lenovo hat Android extra für die eigenen Bedürfnisse angepasst. So werden App Icons auf dem Homescreen wie zum Beispiel bei einem iPad einzeln und nicht im App Drawer dargestellt. Die Icons sowie auch die Schrift wurden vergrößert. Das sorgt dafür, dass einzelne App-Namen abgeschnitten wurden. In den Schnell-Einstellungen hat Lenovo die Auswahl des Tablet-Modus integriert, wodurch das Gerät an die verschiedenen Haltungen in der Darstellung angepasst werden kann. Mit der Smart Side Bar hat sich Lenovo etwas schönes einfallen lassen. Bei Änderung der Ausrichtung des Gerätes wird diese automatisch angezeigt und bietet einen Überblick über kürzlich verwendete Apps sowie die Möglichkeit der Auswahl des Tablet-Modus.

Fazit zum Lenovo Yoga Tablet 10 Test

Das Lenovo Yoga Tablet 10 ist ein empfehlenswertes und leistungsstarkes Gerät, welches alle derzeit gängigen Anwendungen problemlos ausführen kann. Besonders gefällt die einzigartige Gestaltung des Gerätes. Der Halter sorgt dafür, dass das Gerät auch länger in den Händen gehalten werden kann. Besonders begeistert aber die hohe Akku-Laufzeit mit bis zu 18 Stunden, die fast alle Konkurrenten in den Schatten stellt. Das einzige Manko: die etwas geringe Displayauflösung.

Note 1,9
Preis- Leistungsverhältnis
+ Tolles Design
+ ausgezeichnete Verarbeitung
+ Hohe Performance
+ Speichererweiterung
+ Lange Laufzeit
+ integrierter Ständer
– geringe Displayauflösung
sehr gut

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 4.3/5 (9 votes cast)

Lenovo Yoga Tablet 10 Test, 4.3 out of 5 based on 9 ratings

Über Alexander Schönegg (141 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*