Newsticker

Asus VivoTab Note 8 Test

Mit dem VivoTab Note 8 von Asus hatten wir in den vergangenen Tagen ein schickes Windows 8.1 Tablet im Labor. Mit dem Wacom Digitizer soll das Tablet für hochpräzise Stifteingaben sorgen. Ob das VivoTab Note 8 in Sachen Stifteingaben mit der Galaxy Note Reihe mithalten kann? Dies klärt unser ausführlicher Asus VivoTab Note 8 Test.

Bild: Asus Vivo Tab Note 8

Bild: Asus Vivo Tab Note 8

Ausgestattet ist unser Testexemplar (Link zum Produkt) mit einem 8 Zoll großem Display, einem Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM. Zu den Highlights gehört mit Sicherheit der mitgelieferte Stift, welcher für präzise Eingaben sorgen soll. Die nackten Zahlen lassen sich sehen, nur Zahlen sind nicht immer alles.

Datenblatt

Betriebssystem Windows 8.1
Display 8 Zoll, 1280 x 800 Pixel
Prozessor Intel Atom Z3740, Quad-Core-Prozessor
RAM 2 GB
Speicher 32 GB, erweiterbar
Kamera 5 MP Rückseitig, HD Webcam
Extras Wacom Digitizer, GPS, WLAN, Miracast-Support, MicroSD-Karten-Slot, Office Home Student 2013 (Vollversion), SonicMaster Stereolautsprecher, Reading Mode für entspanntes Lesen
Maße 221 x 11 x 134 mm
Gewicht 399 g

Design und Verarbeitung

Das Asus VivoTab Note 8 besteht zu großen Teilen aus Kunststoff. Dabei ist der Rahmen in schwarz gehalten und wirkt so sehr edel. Auf der Rückseite ist das Gerät gummiert und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Die Optik und auch die Verarbeitung wirken sehr hochwertig. Die Rückseite sitzt fest, sodass kein Knarzen am Gehäuse auftritt. Das Gehäuse ist in mattem schwarz/grau gehalten. Das Display ist leider nicht fettabweisend, sodass Fingerabdrücke leicht auf dem Display gesehen werden. Ein kleiner Kritikpunkt: Bei der Power- und der Laut/Leise-Taste ist fast kein physikalischer Druck zu bemerken. Bei der integrierten Windows-Taste ist das Problem nicht aufgetreten. Das Tablet ist 220,9 mm x 133,8 mm x 10,95 mm groß und mit 380 Gramm nicht all zu schwer. Damit ist es auch nach etwas längerer Zeit nicht schwer zu halten.

Display Test

Das Asus VivoTab Note 8 kommt mit einem 8 Zoll großen Display, das eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln darstellt. Damit beträgt die Pixeldichte 189 Pixel per Inch. Die Darstellung ist leicht unschärfer als aktuelle Tablets im 8 Zoll Bereich, allerdings ist der Unterschied nur gering und mit bloßem Auge so gut wie nicht zu erkennen. Nutzern die kein schärferes Tablet gewohnt sind werden den Unterschied kaum merken. Die Farbdarstellung ist sehr gut, sodass die Farben sowohl kräftig als auch natürlich wirken. Weiterhin ist der Schwarzwert des Gerätes sehr gut. Das Weiß auf dem Display hat einen leichten Graustich. In dem Tablet ist ein Helligkeitssensor verbaut, der automatisch für die optimale Display-Helligkeit auf Basis der Umgebungswerte sorgen soll. Die ständig wechselnde Helligkeit kann störend wirken, lässt sich aber zum Glück über die Einstellungen des Tablets deaktivieren. Insgesamt ist die Helligkeit des Displays sehr gut und sorgt für eine gute Darstellung im Tablet Test, auch bei hellerer Lichteinstrahlung.

Ausstattung, Akku und Betriebssystem

Das 8 Zoll Tablet ist mit einem Intel Bay Trail Z3740 Prozessor ausgestattet, der vier Prozessorkerne beinhaltet und eine Taktfrequenz von 1,33 Gigahertz hat. Bei höherer Prozessorlast taktet sich dieser Prozessor auf 1,86 Gigahertz hoch. Außerdem verfügt das Gerät über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Der integrierte eMMC Speicher ist entweder 32 oder 64 Gigabyte groß – je nach Modell – wobei bei der 32 Gigabyte Variante noch 15,1 Gigabyte genutzt werden können. Ein Einschub für eine Speicherkarte ist ebenfalls vorhanden, sodass der interne Speicher bequem erweitert werden kann. Die Performance des Gerätes kann sich sehen lassen. Sowohl die ModernUI, als auch das Browsing, Spielen und die Wiedergabe von HD-Videos verläuft flüssig.

Wer ins Internet gehen möchte kann das mit dem Asus VivoTab Note 8 über den integrierten WLAN Chip, der die Standards b, g und n unterstützt. Weiterhin gibt es das VivoTab Note 8 auch in einer 3G/4G Variante (Link zum Produkt), mit der mobil im Internet gesurft werden kann. Außerdem sind Bluetooth 4.0 und GPS in dem Gerät enthalten, wodurch die Ortung und die Anbindung externer Geräte kein Problem mehr ist.

asus vivotab note 8 test

Asus VivoTab Note 8 Test – Die Rückseite

Das Gerät verfügt sowohl über eine 5 Megapixel Rückkamera, als auch eine 1,3 Megapixel Frontkamera. Die Fotoaufnahmen der Rückkamera sind gut, wenn auch nicht überragend. Auch Videoaufnahmen in HD sind so problemlos möglich. Die Frontkamera eignet sich sehr gut für Videotelefonie. In dem Tablet sind weiterhin Sonic Master Stereo-Lautsprecher verbaut, die Musik und Videos in einer guten Qualität wiedergeben. Dabei fällt aber auf, dass die Höhen und die Bässe eher schwach ausgeprägt sind.

Zusätzlich verfügt das VivoTab Note 8 über einen Wacom-Digitizer, der vorwiegend dazu gedacht ist, dass unterwegs mit One Note handschriftliche Notizen angelegt werden können. Eine Handschriften-Erkennung ist dabei ebenso enthalte wie die Möglichkeit Zeichnungen anzulegen. Der Digitizer arbeitet auf dem ASUS VivoTab Note 8 sehr präzise und ermöglicht so eine ganze Reihe von nützlichen Anwendungen. Das vorinstallierte Betriebssystem ist Windows 8.1, welche durch seine Kacheloberfläche aber auch den klassischen Desktop besticht. Dadurch lassen sich Anwendungen für die ModernUI, sowie auch für den Desktop ausführen. Office 2013 kann nachinstalliert werden, sodass ein komplettes Office Paket kostenlos enthalten ist. Das System läuft auf dem Tablet sehr schnell und ermöglicht so ein flüssiges Arbeiten ohne störende Wartezeiten.

Das Asus VivoTab Note 8 enthält einen Akku mit 4090 mAh Kapazität. Das Gerät hält unter Volllast dabei insgesamt rund 7 Stunden lang mit vollständiger Bildschirm-Helligkeit, eingeschaltetem WLAN und Full-HD Videowiedergabe durch. Das ist für ein solches Tablet ein guter Wert.

Bewertung Asus VivoTab Note 8

Das Aasus VivoTab Note 8 ist ein sehr gutes Tablet, welches besonders bei der Performance punkten kann. Es läuft flüssig und führt aktuelle Anwendungen weitgehend ohne erkennbare Verzögerungen aus. Auch das Design und die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Zu den Highlights zählt für uns ohnehin die Eingabe per Stylus, welche sehr präzise ist und die Arbeit am Tablet PC enorm erleichert. Das Gerät empfiehlt sich mit seinem Preis von rund 300 Euro (Link zum Produkt)  für Nutzer, die gern ein leistungsstarkes Tablet haben wollen, welches sowohl zum Arbeiten als auch für Multimedia-Anwendungen geeignet ist.

Note 2,1
Preis- Leistungsverhältnis
+ Leistungsstark
+ Hohe Laufzeit
+ Kostenloses Office Paket
+ Stifteingaben
+ Speichererweiterung
– Display Auflösung könnte höher sein
– Kaum Druckpunkt bei Power, Leiser/Lautertaste
sehr gut

Im Asus VivoTab Note 8 Test schlug sich das Tablet ganz gut. Empfehlenswert ist das VivoTab allemal für Studenten, die einerseits nicht auf Windows Programme verzichten können und anderseits gerne während den Vorlesungen Notizen im Skript und auf Folien verfassen möchten. Als größten Kritikpunkt empfanden wir den doch relativ schwachen Druckpunkt der Power und der + / – Taste. Alternativ bietet sich die Note-Reihe von Samsung an. Hier geht es zum Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) Test.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. CSL Panther Tab 10 Test - günstiges Windows 8.1 Tablet im Test
  2. Microsoft Surface Pro 3 Test - Ein echter Notebook Ersatz?
  3. Odys Wintab 8 Test - Windows 8 Tablet zum Sparpreis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?