Newsticker

Odys Wintab 8 Test

Mit dem Wintab 8 stellt Odys sein erstes Tablet mit Windows 8 der breiten Masse zur Verfügung. Der deutsche Hersteller Odys setzt damit erstmalig auf Windows 8.1. Ob Odys damit an die Android-Erfolge anknüpfen kann und ob sich eine Anschaffung des Tablets lohnt, klärt unser ausführlicher Odys Wintab 8 Test.

Odys WinTab 8 Test

Odys WinTab 8 Test

Das Odys Wintab 8 verfügt über ein 8 Zoll großes Display und einem Quad-Core-Prozessor, welcher für ausreichend Leistung sorgen soll. Unser Testgerät (Link zum Produkt) verfügt außerdem über einen 16 GB großen Speicher. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf knapp 150,- Euro. Für knapp 200,- Euro erhält man das Odys Windtab 10 mit 10 Zoll großem Display, 32 GB großen internen Speicher und 2 GB RAM (Link zum Produkt).

Datenblatt Odys Wintab 8

Betriebssystem Windows 8.1
Display 10,1 Zoll IPS, 1280 x 800 Pixel
Prozessor Intel Bay Trail-Z3735E Quad-Core, 1,83 GHz
RAM 1 GB
Speicher 16 GB
Kamera 2 MP auf Front- und Rückseite
Extras Bluetooth 4.0, Micro USB, Kopfhörerausgang, MicroSD-Slot, Stereolautsprecher, WLAN 802.11 b/g/n
Maße 215 x 128 x 9 mm
Gewicht 350 g

Design und Verarbeitung

Das Wintab 8 von Odys ist weitgehend aus gehärteten Kunststoff gefertigt. Das Display steckt in einem glänzendem schwarzen Rahmen. Frontseitig befindet sich außerdem die Hauptkamera. Die Seiten sind stark abgerundet, dass etwas an das Google Nexus 7 erinnert. An den Rändern befinden sich außerdem die Tasten für Power, Lauter und Leiser sowie die Anschlüsse für den Micro-USB, Kopfhörer, MicroSD. Die Druckpunkte der Tasten sind recht knackig. Die Rückseite ist leicht gummiert. Dank der Gummierung, der schlanken Bauweise und dem recht geringen Gewicht liegt das Tablet sicher und bequem in der Hand. Die Verarbeitung ist wie gewohnt erstklassig. Nichts wackelt, nichts knarzt und auch keinerlei ungewöhnliche Spaltmaße sind zu erkennen.

Display Test

Ausgestattet ist das Odys Wintab 8 mit einem 8 Zoll großem IPS-Display, welches mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. Dies entspricht einer Pixeldichte von 188 Pixel per Inch. Somit ist die Darstellung von Inhalten auf dem Wintab 8 recht scharf. Zwar bietet Samsung mit dem Galaxy Tab Pro 8.4 eine deutlich höhere Auflösung, aber dafür muss man auch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das Asus VivoTab Note 8 löst mit dergleichen Auflösung wie das Wintab 8 auf.

In Sachen Farbmanagement, Kontrast und Ausleuchtung gibt es nichts auszusetzen. Die Farben werden recht natürlich dargestellt und verfälschen sich auch bei einer seitlichen Betrachtung kaum. Das IPS-Panel reagiert schnell und präzise auf die Eingaben. Wie schon fast üblich im Tablet-Segement, verfügt das Display über keinerlei Entspiegelung.

Ausstattung und Leistung

Angetrieben wird das 8 Zoll große Tablet von einem schnellen Intel Bay Trail-T Quad-Core-Prozessor, welcher mit bis zu 1,83 GHz je Kern taktet. Für eine ausgeglichene Performance steht dem Odys Wintab 8 ein 1 GB großer Arbeitsspeicher zur Verfügung. Als interner Speicher fungiert ein 16 GB großer Flashspeicher, welcher bei Bedarf via MicroSD-Karte erweitert werden kann. Reichlich Power für wenig Geld! Auch im Test konnte uns diese Hardware-Kombination überzeugen.

Windows 8.1 läuft wie gewohnt sehr flüssig und völlig ohne erkennbare oder störende Verzögerungen. Games und Anwendungen aus dem Windows Store liefen problemlos. Auch normale Desktop-Software läuft auf dem Wintab 8 ohne jeglichen Beanstandungen, auch wenn die Bedienung via Touch hier recht mühselig ist. Wer viel auf dem Desktop arbeiten möchte, sollte für Desktop-Aufgaben eine Maus oder einen Stylus nutzen, denn hier sind einige Schaltflächen einfach zu klein. Full-HD Videos werden ohne murren via VLC und Windows Media Player wiedergegeben. Im Browser empfiehlt es sich allerdings auf maximal 720p zu beschränken, da hier im Odys Wintab 8 Test ein paar Ruckler auftraten. Bei anspruchsvollen Games wie GTA sollte die Qualität in den Spieleinstellungen heruntergefahren werden, damit es ruckelfrei läuft.

Um eine Verbindung mit dem Internet aufzunehmen, steht dem Odys Wintab 8 WLAN 802.11 b, g und n zur Verfügung. Die Einrichtung von WLAN ist wie immer kinderleicht. Im Test überzeugte die Stabilität und Geschwindigkeit des WLANs. Über die Micro-USB-Buchse wird das Tablet nicht nur mit Strom versorgt, sondern man kann mit dem im Lieferumfang enthaltenen Adapter eine Tastatur, eine Maus und andere USB-Geräte daran anschließen. Ein HDMI-Anschluss fehlt dem Wintab 8. Allerdings kann der Inhalt des Displays vis Wirless-Display-Funktion übertragen werden.

Odys WinTab 8

Odys WinTab 8

Front- und Rückseitig wurden beim Odys Wintab 8 jeweils eine 2-Megapixel Kamera verbaut. Während die Kamera auf der Frontseite für Videotelefonie via Skype und Co. locker ausreicht, ist die Kamera auf der Rückseite weniger zu gebrauchen. Für qualitativ hochwertige Fotos und Videos reichen 2-Megapixel nicht aus, dies zeigte sich auch im Test. Viele Testbilder wirkten blass und oder verschwommen. Die rückseitig eingebauten Stereolautsprecher erfüllen ihren Zweck, auch wenn man hier nicht all zu viel erwarten sollte. Bei einer normalen Nutzung reicht eine volle Akkuladung für mehr als 6,5 Stunden. Bis das Tablet wieder voll ist, vergehen knapp 3,5 Stunden.

Bewertung Odys Wintab 8

Windows 8.1 Tablets liegen im Trend. Dies zeigt auch das Große Interesse verschiedene Hersteller nun endlich aktiv auf dem Tablet-Markt zu werden. Odys kann mit seinem ersten Windows 8.1 Tablet bei vielen Testfaktoren glänzen, allerdings zeigt das Gerät auch kleinere Schwächen. Überzeugen kann neben dem doch sehr geringen Anschaffungspreis (Link zum Produkt) das scharfe Display und eine recht ordentliche Performance. Abstiche hingegen muss man bei den Kameras hinnehmen.

Note 2,8
Preis- Leistungsverhältnis
+ Scharfes Display
+ Ordentliche Performance
+ Speichererweiterung
+ Ordentliche Laufzeit
– Mäßige Kameras
sehr gut

Aufgrund des geringen Anschaffungspreis, der Performance und dem guten Display vergeben wir eine Gesamtnote von 2,8. Wer auf der Suche nach einem kleinen Allrounder-Tablet ist, kann beim Wintab 8 von Odys bedenkenlos zuschlagen. Alternativ zum Wintab 8 bietet sich das Asus VovoTab Note 8 und das Lenovo IdeaPad MIIX2 8 an.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 3.2/5 (16 votes cast)

Odys Wintab 8 Test, 3.2 out of 5 based on 16 ratings

Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

6 Kommentare zu Odys Wintab 8 Test

  1. Gibt’s auch noch einen Test für das Odys Wintab 10?
    Wie gut ist das verfügbare 2in1 Smart Cover für das Wintab 10?

  2. Hallo Andreas,

    zum Cover kann ich Momentan nichts sagen, allerdings werden wir das Odys WinTab 10 noch testen. Genauer gesagt haben wir es Gestern bestellt. Wenn alles glatt läuft, sollte der Testbericht am Wochenende (Sonntag), spätestens am Montag online gehen.

  3. Super, danke!

  4. Dauert der Test zum Wintab 10 noch was? 🙂

  5. Ja, sorry 🙂 Der Artikel muss nur noch eingepflegt werden, komme hoffentlich morgen dazu. Kann dir gern eine Benachrichtigung schicken sobald es soweit ist.

    Grüße

  6. Es ist in der Tat ein in dieser Preisklasse hervorragendes Gerät. Leider sind die 16GB Speicher eindeutig zu wenig, da schon für die Recovery-Partition 4 GB drauf gehen. Office 365 wird für 1 Jahr kostenlos mitgeliefert, das hätte man sich sparen sollen. Läuft zwar gut aber dann ist kein Platz mehr für Apps, da win 8.1 immer noch nicht in der Lage ist, Apps auf die SD-Karte zu schieben. So muss man sehr gut optimieren. Dann läuft das Gerät erstklassig.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Odys Wintab 10 Test - Günstiges Windows 8.1 Tablet
  2. Amazon Cyber Monday: Die Tablet Deals am Dienstag - Tablet Test: Die besten Tablets im ausführlichen Tablet PC Test
  3. Amazon Cyber Monday: Die Tablet Deals am Donnerstag - Tablet Test: Die besten Tablets im ausführlichen Tablet PC Test

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?