Newsticker

Asus Transformer Pad TF103C Test


Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 9: parser error : Entity 'nbsp' not defined in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <p>&nbsp;</p> in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 10: parser error : Opening and ending tag mismatch: img line 10 and center in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ric.png" alt="website temporarily unavailable" width="500" height="300"></center in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 11: parser error : Opening and ending tag mismatch: center line 10 and body in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): </body> in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 13: parser error : Opening and ending tag mismatch: body line 8 and html in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): </html> in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 14: parser error : Premature end of data in tag html line 2 in /www/htdocs/w01170bb/tab/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Die Auswahl an Tablet PCs ist immens, doch der größte Teil davon dient eher dem Vergnügen und ist nicht wirklich auf produktives Arbeiten ausgelegt. Mit dem Asus Transformer Pad TF103C steht ein 10 Zoll großes Android Tablet mit Tastatur-Dock im Tablet Test. Mit einem Preis von unter 300,- (Link zum Produkt) gehört das Transformer Pad TF103C auch zu den günstigsten Tablet PCs mit Tastatur-Dock. Ob das Tablet auch hält, was uns der Hersteller verspricht? Dies und das beantworten wir mit unseren ausführlichen Asus Transformer Pad TF103C Test.

Asus Transformer Pad TF103C

Bild: Asus Transformer Pad TF103C (Quelle: Amazon)

Datenblatt

Betriebssystem Android 4.4
Display 10,1 Zoll, 1280 x 800 Pixel Auflösung
Prozessor Intel Atom Z3745, Quad-Core 1,33 GHz
RAM 1 GB
Speicher 16 GB
Kamera Front: 2 MP, Rückseitig 0,3 MP
Extras WLAN, Tastatur-Dock, vollwertiger USB Anschluss, GPS
Maße 257 x 178 x 10 mm
Gewicht 563 g (ohne Dock)

Design und Verarbeitung

Das Asus Transformer Pad TF103C ist eine Kombination aus Tablet und Tastatur-Dock, wodurch auf dem Android-Gerät auch längere Texte geschrieben werden können. Das Gehäuse besteht im Wesentlichen aus Kunststoff. Das Gerät ist dabei 9,9 Millimeter dick, was in der Preisklasse vollkommen in Ordnung ist. Allerdings ist das Gerät mit 563 Gramm relativ schwer. Hinzu kommt, dass das Tastatur-Dock noch einmal extra 552 Gramm auf die Waage bringt. Beides zusammen ist zwar eine praktische Kombination, aber eher schwer zu transportieren. Dafür liegt das Tablet gut in der Hand und ist somit auch für die längere Benutzung gut geeignet. So ist die Fläche auf der Rückseite nicht sonderlich rutschig. Weiterhin gibt es Löcher auf der Unterseite des Gerätes, die für das Andocken der Tastatur vorgesehen sind. Das Einstecken der Tastatur geht mit dem integrierten Mechanismus leicht von der Hand, womit eine große Verbesserung gegenüber den Vorgängermodellen gefunden wurde. Weiterhin gelingt das Entkoppeln jetzt mit einem Druckknopf. Damit ist das Ausdocken aus der Tastatur einfacher als mit dem Schieberegler bei vorherigen Versionen.

Display Test

Das Display des Asus Transformer Pad TF103C ist 10,1 Zoll groß und kommt im 16:10 Seitenverhältnis. Die Auflösung beträgt 1280 x 800 Pixel. Damit verfügt das Tablet über eine niedrigere Auflösung als die meisten aktuellen Geräte. Dafür kann das Display mit einer hohen Farbtreue punkten. Grautöne wie auch Farben werden gut dargestellt, Kontraste werden knackig auf dem Display angezeigt. Auch die Helligkeit des Gerätes ist voll in Ordnung. Direkte Sonneneinstrahlung ist vielleicht ein bisschen zu viel für das Gerät, aber unter normalen Lichtverhältnissen kann damit gut gearbeitet werden. Die Blickwinkelstabilität ist gut. Auch wenn die Schärfe des Displays mit anderen Geräten in der Preisklasse nicht mithalten kann, so ist das Display doch insgesamt sehr gut.

Ausstattung, Akku und Betriebssystem

Im Asus Transformer Pad TF103C Test fällt besonders Leistung des Gerätes positiv auf. Das Gerät kommt mit einem Intel Atom Z3745 Quad-Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,33 Gigahertz. Außerdem sind 1 Gigabyte RAM in dem Gerät verbaut. Weiterhin ist eine Intel HD Graphic von der Bay-Trail Reihe enthalten. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Rechenleistung des Gerätes hoch ist und gleichzeitig aber ein niedriger Stromverbrauch erzielt werden kann. Durch die geringe Auflösung des Displays lassen sich auch aufwendige 3D-Spiele problemlos spielen ohne dass dabei das Gerät ins Schwitzen kommt. Auch bei der alltäglichen Bedienung gibt es unter Android keine Ruckler oder längere Ladezeiten. Der Chip ist leistungsstark und stellt dies auch im Test eindrucksvoll unter Beweis.

Asus Transformer Pad TF103C inklusive Tastatur-Dock

Bild: Asus Transformer Pad TF103C inklusive Tastatur-Dock (Quelle: Amazon)

Bei den Anschlüssen hat Asus beim Transformer Pad TF103C etwas gespart. So fehlt beispielsweise ein Videoausgang. Dieser ist weder am Tablet noch am Tastatur-Dock vorhanden. Dafür ist jedoch ein vollwertiger USB-Anschluss an dem Gerät vorhanden, womit Peripheriegeräte und Speichermedien angeschlossen werden können. Weiterhin können Geräte via Bluetooth angebunden werden. WLAN unterstützt das Asus Transformer Pad TF103C in den Standards b, g und n. Auch eine GPS-Anbindung ist bei dem Tablet vorhanden.

Zwei Kameras sind in dem Asus Transformer Pad TF103C verbaut. Die Rückkamera bringt eine Auflösung von 2 Megapixeln mit. Damit reicht sie gerade einmal dazu aus, um damit Schnappschüsse zu machen. Die Frontkamera mit 0,3 Megapixeln ist für Videotelefonie ausreichend. Für Selfies könnte die Auflösung allerdings bereits zu gering sein.

Als Betriebssystem kommt beim Asus Transformer Pad TF103C Android 4.4 zum Einsatz. Die Bedienoberfläche Zen UI wurde zudem für Nutzer ebenfalls hinzugefügt, sodass die Bedienung und auch das Design etwas verschönert wurden. Auch Asus-eigene Apps finden sich auf dem Gerät. So ist beispielsweise ein Dateimanager oder auch eine Software zum Anpassen des Displays vorhanden. Asus liefert eine Tastatur mit Swype-Eingabe mit, was für die schnelle Texteingabe sehr gut ist. Weiterhin gibt es einen Dialog für Schnelleinstellungen, sodass wichtige Einstellungen ganz einfach von Hand durchgeführt werden können.

Die Akkulaufzeit beträgt rund viereinhalb Stunden. Damit liegt das Gerät im guten Mittelfeld, kann aber nicht mit aktuellen High End Tablets mithalten. Schade ist hier, dass Asus im Keyboard-Dock nicht noch einen zusätzlichen Akku verbaut hat. Dieser hätte die Laufzeit mindestens verdoppeln können, was auf längeren Reisen sinnvoll ist.

Fazit zum Asus Transformer Pad TF103C Test

Mit 229 Euro ohne Dock (Link zum Produkt) und 279 Euro mit Dock (Link zum Produkt) ist das Asus Transformer Pad TF103C ein sehr günstiges Gerät, was einen leistungsfähigen Prozessor sowie eine leistungsfähige Grafik mitbringt. Besonders gefällt das farbenreiche Display sowie die Möglichkeit aktuelle und leistungshungrige Spiele zu spielen. Weiterhin ist die Verarbeitung des Tablets für den Preis sehr gut. Einziges Manko an dem Gerät: Die niedrige Auflösung des Bildschirms.

Note 2,8
Preis- Leistungsverhältnis
+ Vollwertiger USB Anschluss (keine Adapter notwendig)
+ Leistungsstark
+ Verbesserte UI
+ Tastatur-Dock
– Auflösung des Displays könnte höher sein
– kein Zusatzakku im Tastatur-Dock
sehr gut

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?