Newsticker

Odys Junior Tab 8 Pro Test

Odys, einer der wenigen Hersteller aus Deutschland hat vor einiger mit dem Junior Tab 8 Pro ein weiteres Kinder Tablet auf den Markt gebracht. Ob das Tablet eine echte Alternative zum Kurio Tab Motion oder dem Archos 80 ChildPad darstellt, klärt unser Odys Junior Tab 8 Pro Test.

Odys Junior Tab 8 Pro

Odys Junior Tab 8 Pro

Punkten kann das Kinder Tablet bereits vorab. Sowohl die technischen Daten als auch der Preis sprechen für sich. Angetrieben wird das Junior Tab 8 Pro von einem Quad-Core-Prozessor, welcher auch bereits in einigen anderen Odys Modellen zum Einsatz kam. Preislich gesehen orientiert sich das Tablet im unteren Sektor (Link zum Produkt).

Optik, Gehäuse

Äußerlich unterscheidet sich das Odys Junior Tab 8 Pro nicht von einem normalen Tablet. Materialtechnisch setzt Odys, wie auch bei den normalen Tablets, vorwiegend auf gehärteten Kunststoff. Das Gerät wirkt dadurch sehr robust und strapazierfähig. Wie auch beim Kurio Tab Motion vermissen wir an dieser Stelle etwas Farbe und Verspieltheiten. Das Tablet ist in einem schlichten weiß ohne großartige Akzente gehalten. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Das Junior Tab 8 liegt dank einer kompakten und schlanken Bauweise sehr gut in der Hand. Allerdings verzichtete der Hersteller auf eine Gummierung, welche zum besseren Halt des Tablets beigetragen hätte. Im Lieferumfang ist außerdem keine Silikonhülle für den Schutz des Tablets beigelegt. Diese kann aber günstig erworben werden (Link zur Silikonhülle).

Ausstattung, Kindertauglichkeit

Technisch gesehen steht das Junior Tab 8 Pro seiner Konkurrenz in nichts nach. In einigen Bereichen werden diese sogar übertrumpft. Angetrieben wird das 8 Zoll große Tablet von einem 1,3 GHz starken Quad-Core-Prozessor, welchem 1 GB an RAM zur Verfügung stehen. Diese Hardware-Kombination macht es möglich, dass nahezu alle Anwendungen und Videos auf der Kinderoberfläche ohne erkennbare Verzögerungen abgespielt werden können. Kleinere Ruckler waren bei allerdings bei aufwendigen Anwendungen erkennbar. Im Kindermodus sollte diese Ausstattung ohne Probleme ausreichen. Auf der Elternoberfläche, mit Android 4.4 KitKat, lassen sich auch die meisten Anwendungen ohne Verzögerungen wiedergeben. Bei Full-HD Videos sind aber wiederrum einige Ruckler erkennbar gewesen.

Highlights des Odys Junior Tabs 8 Pro

Highlights des Odys Junior Tabs 8 Pro

Als interner Speicher fungiert der 8 GB verbaute Flashspeicher. Relativ knapp bemessen. Allerdings lässt sich dieser bei Bedarf via MicroSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern. Neben dem Kartenslot verfügt das Odys Junior Tab 8 Pro über einen MicroUSB-Anschluss, Wlan und Bluetooth 4.0.

Etwas ungewöhnlich für den Kinder Tablet Bereich ist die Displaygröße. Während die meisten Hersteller mit 7 und 10 Zoll Geräten den Markt erobern möchten, setzt Odys auf ein 8 Zoll Display. Für die nötige schärfe sorgt das 8 Zoll große Display in HD Auflösung (1280 x 800 Pixel). Kontrast und Blickwinkel überzeugen im Test auf kompletter Linie.

Das Betriebssystem bildet das weitverbreitete Android in der Version 4.4. Die Oberfläche sowie einige Systemeinstellungen wurden seitens Odys leicht modifiziert. Die Android Oberfläche fungiert dabei als Elternschnittstelle. Eltern haben hier einige Funktionen zur Kontrolle:

  • Kinderkonto anlegen
  • Kinderkonto verwalten
  • Anwendungen installieren und freigeben
  • Surfkontrolle für Kinderkonto einrichten und verwalten

Kinder haben somit nur die Möglichkeit Inhalte anzusehen und zu installieren, wenn diese bereits für sie freigegeben wurden.

Fazit zum Odys Junior Tab 8 Pro

Odys zeigt sich mit dem Junior Tab 8 Pro von seiner besten Seite, auch wenn nicht alles im Test überzeugen konnte. Die Erfahrungen auf dem normalen Tablet Sektor spielen Odys natürlich in die Karten. Mit einer guten Ausstattung und einem durchdachten Kindermodus kann das Kinder Tablet punkten. Dazu gesellt sich ein doch sehr ansprechender Preis von unter 150 Euro.

Note 2,8
Preis- Leistungsverhältnis
+ kompakt und schlank
+ Android und Kindermodus
+ güte Ausstattung
+ günstig
– Farben und Verspieltheiten fehlen
– kleine Ruckler bei aufwendigen Anwendungen
sehr gut

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?