Newsticker

Die Technik in unserer Welt und wie sie immer weiter voranschreitet

Ein Leben ohne einen Computer, ein Smartphone und ein Tablet kann man sich heute kaum noch vorstellen. Ohne diese Geräte würde es viele Jobs gar nicht geben und viele Jobs könnten, auch wenn man es wollte, nicht ausgeübt werden. Doch auch im privaten Leben kann man auf sein Handy und seinen Laptop kaum verzichten. Mal schnell noch der Freundin eine WhatsApp Nachricht schicken oder ein Foto von seinem Essen posten, dies sind für die meisten Menschen alltägliche Dinge.

Smartphones werden technisch immer komplexer und bieten mehr Funktionen. Das macht sie natürlich auch teurer. Auch wenn die eigentliche Anzahl an verkauften Smartphones in Deutschland abfällig ist, so wirkt sich der höhere Preis der Smartphones positiv auf den Umsatz in dieser Branche aus. Das gleiche gilt für die Tablets. Auch hier stagnieren die Verkaufszahlen bei einer leichten Umsatzsteigerung. Im Jahr 2016 wurden übrigens 24,2 Millionen Smartphones und 6,7 Millionen Tablets in Deutschland verkauft, was die große Nachfrage an diesen Geräten zeigt.

All diese Geräte sind aus der heutigen Welt kaum wegzudenken, dabei gibt es sie noch gar nicht so lange. Es ist nicht einmal 40 Jahre her, dass der erste kommerzielle Personal-Computer auf den Markt gebracht wurde. Der sogenannte IBM-Rechner 5150 kostete zwischen 15.000 und 20.000 Mark, was für den normalen Verbraucher nicht erschwinglich war. Wenn man sich nun überlegt, dass es Laptops für bereits 200 Euro gibt, ist es offensichtlich, dass die Geräte in weitaus mehr Wohnzimmern ihr Zuhause haben, als es noch vor 35 Jahren der Fall war.

Zudem waren die ersten Computer viel unhandlicher und auch schwerer. Heutzutage kann so jeder am Samstagsabends auf der Couch mit seinem Tablet im Internet surfen, Videos schauen und Videospiele spielen. Im Gegensatz dazu, hatte in den 1980er Jahren kaum jemand einen richtigen Computer zu Hause geschweige von einer Internetverbindung.

Tablets, Laptops und Smartphones vereinfachen das Leben der meisten Menschen. Sie ermöglichen es, dass man von zu Hause aus einkaufen kann und sich nicht durch den Feierabendverkehr in die überfüllte Shoppingmall kämpfen muss. Zusätzlich kann man online seine Lieblingsspiele spielen und hat immer Entertainmentprogramm zu Hause. Die neuesten Gadgets wie zum Beispiel die virtuelle Realität, geben einem sogar die Möglichkeit, das ganze Wohnzimmer in eine Spielwelt zu verwandeln. Auch „Live Spiele“, kommen immer mehr in den Trend und bieten einem die Chance zu jeder Zeit und von überall, gegen andere reale Spieler zu spielen. Die Technik überzeugt uns immer wieder mit neuen Innovationen. Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt.

Auch für die Uni und die Schule werden Laptops verwendet und helfen nicht nur dabei jegliche Art von Informationen im Internet zu finden und E-Books zu lesen, sondern auch um seine Hausaufgaben fertigzustellen.

Natürlich hat die Technik nicht nur positive Aspekte. Vor allem Kinder sollten den Umgang mit technischen Geräten lernen und sie nicht unkontrolliert und leichtsinnig verwenden. Sie sollten nicht den ganzen Tag vor einem Bildschirm sitzen, sondern auch rausgehen und mit anderen gleichaltrigen Kindern spielen, damit sie ihre eigene Fantasie entwickeln, sich selbst entfalten und sich nicht 12 Stunden am Tag einem Videospiel widmen. Nichtsdestotrotz wachsen Kinder mit der Technik auf, davor kann man seine Augen nicht verschließen. Ein verantwortungsvoller Umgang ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Auch Erwachsene werden oftmals von ihrem Smartphone bestimmt. Daher sollten auch sie lernen, das Smartphone und den Laptop ab und zu mal beiseite zu legen.

Auch wenn die technischen Entwicklungen negative Aspekte mit sich bringen und einige Kritiker finden, so erfreuen sich die meisten an den Innovationen und implementieren sie schnell in ihrem Leben. Dennoch sollte man versuchen Arbeit und Freizeit zu trennen und auch seine Feierabende und Wochenenden nicht nur im Internet, sondern auch mal draußen im Wald oder auf dem Spielplatz mit seinen Kindern verbringen. Im Endeffekt bleibt es jedoch jedem selbst überlassen, wie und wann er oder sie das Internet und die Technik nutzt.

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?