Newsticker

Google Nexus 7 Test – Spitzen-Tablet zum erschwinglichen Preis

Mit dem Google Nexus 7 halten wir ein kleines 7-Zoll Tablet in der Hand, dass sich durchaus sehen lassen kann. Produziert wurde das Tablet von Asus im Auftrag vom Suchmaschinengigant Google. Ob das Nexus 7 mit dem iPad mini und anderen Topmodellen mithalten kann, erfahren Sie in unserem Google Nexus 7 Test.

Bild: Google Nexus 7 Test

Bild: Google Nexus 7 Test

Google Nexus 7 Test

Interessant ist das Nexus 7 vor allem wegen dem hervorragendem Display und neuster Software, sowie einem sehr günstigen Einsteigerpreis.

Technische Spezifikationen

Betriebssystem Android 4.2
Display 7-Zoll IPS-Display, Auflösung: 1280 x 800
Prozessor Tegra 3 Quad-Core-Prozessor, Taktrate 1,3 GHz
RAM 1 GB
Speicher 8 / 16 / 32
Kamera Frontkamera 1,2 Megapixel
Weiteres Micro-USB, Audoausgang, NFC, WLAN, Bluetooth, GPS, optional 3G
Gewicht 340 g
Maße 198,5 x 120 x 10,45 mm

Gehäuse & Design & Verarbeitung & Handling

Im Vergleich gegenüber dem Amazon Kindle Fire HD kann das Nexus 7 direkt den ersten Punkt durch das schlanke und Moderne Design einfahren. Obwohl das Nexus 7 weitgehend aus Kunststoff hergestellt wurde, wirkt es sehr stabil und hochwertig. Die löchrige und gummierte Rückseite wirkt sich positiv auf das Handling und der Griffigkeit aus. Getrennt werden die Seiten durch einen Silberfarbigen Rahmen, der die Optik etwas aufwertet. Ansonsten gibt es im ausgeschaltetem Zustand nicht viel zu sehen. Auf der Frontseite befindet sich über dem 7-Zoll großem Display die Kamera für Videotelefonie und Co.

Mit einem Gewicht von nur 340 Gramm liegt das Tablet auch sehr gut in der Hand. Insgesamt betrachtet wurde das Nexus 7 sauber und solide verarbeitet. Wünschenswert wären natürlich hochwertigere Materialien, doch für einen Preis von etwa 250,- Euro können wir an dieser Stelle auch nicht mehr erwarten.

Display

Üblich bei Low-Budget-Tablets ist es, dass am Display gespart wird. Erfreulicherweise ist dies beim Google Nexus 7 nicht der Fall. Das 7-Zoll große IPS-Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Texturen werden sehr scharf und kontrastreich dargestellt. Im Google Nexus 7 Test wurden auch keine Farbverfälschungen festgestellt. Punkten kann das Display vor allem auch wegen der sehr guten Helligkeit, die nicht einmal die meisten Notebooks schaffen. Ebenfalls positiv in Erscheinung tritt der hohe Betrachtungswinkel, selbst bei einem seitlichen Winkel werden Farben korrekt dargestellt.

Das einzige Manko: Das Display ist leider weder entspiegelt noch matt. Somit sollten längere Außeneinsätze bei direkter Sonneneinstrahlung vermieden werden. Anmerkung: Mir ist momentan kein Tablet bekannt, dass über ein so entspiegeltes Display verfügt, mit dem man Stundenlang, ohne Probleme, in der Sonne arbeiten und lesen kann.

Ausstattung & Leistung & Akku

Angetrieben wird das Google Nexus 7 von einem Quad-Core-Prozessor mit jeweils 1,3 GHz, dem noch 1 GB RAM zur Verfügung stehen. Das Nexus 7 gibt es mit verschiedenen Speicherkapazitäten von 8 GB bis zu 32 GB und bietet damit genügend Speicher für Apps und mehr. Weniger Vorteilhaft zeigt sich das Nexus 7 in Sachen Schnittstellen. Lediglich ein Micro-USB-Port und einen Audioausgang bietet das Tablet, auf ein HDMI-Anschluss und MicroSD-Karten-Slot wurde seitens Google und Asus verzichtet. Über Bluetooth und optionalem Zubehör kann eine Maus und Tastatur problemlos verbunden werden. Für die Nutzung des Internets verfügt das Nexus 7 über ein WLAN-Modul. Für die mobile Nutzung unterwegs steht das Nexus 7 auch mit 3G-Modul zur Verfügung.

Positiv ist der angesprochene Tegra 3 Quad-Core-Prozessor. Android 4.2 lässt sich mühelos und absolut ruckelfrei bedienen. Selbst beim scrollen durch lange Listen, beim Multitasking oder beim Spielen von aufwendigen 3D Apps sind keine Verzögerungen bemerkbar gewesen.

Überdurchschnittlich ist die Akkulaufzeit. Wir haben in unserem Google Nexus 7 Test eine Laufzeit von etwa 7 Stunden erreicht und das im Dauerbetrieb. Damit rankt sich das Nexus 7 ganz weit oben in Sachen Akkulaufzeit ein.

Google Nexus 7 Test – Das Fazit

In unserem Google Nexus 7 Test überzeugte das Nexus 7 nicht nur durch eine sehr starke Performance, sondern auch durch ein hervorragendes Display und aktueller Software. Überdurchschnittlich ist auch die Akkulaufzeit von mindestens 7 Stunden im Dauerbetrieb. Zu bemängeln gibt es kaum etwas, lediglich die Speichererweiterung fehlt uns. Vielleicht wird dem ein oder anderen auch eine Rückseitige Kamera fehlen. Aber insgesamt betrachtet erhält man mit dem Google Nexus 7 ein Spitzen-Tablet zu einem erschwinglichen Preis.

Bewertung 2,1
Preis- Leistungsverhältnis sehr gut
+ Sehr gute Performance
+ Hervorragendes Display
+ Aktuelle Software
+ Überdurchschnittliche Akkulaufzeit
+ Hochwertige Verarbeitung
– Keine Speichererweiterung

Wie aus den technischen Spezifikationen schon zu entnehmen war, gibt es das Google Nexus 7 in drei verschiedenen Speicherkapazitäten. Das Nexus 7 ist mit 8, 16 und 32 GB Speicher erhältlich, zusätzlich gibt es die 32 GB Version mit integriertem 3G-Modul. Die 32 GB Version mit WiFi only gibt es derzeit bei Amazon für 250,- Euro.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 4.9/5 (9 votes cast)

Google Nexus 7 Test – Spitzen-Tablet zum erschwinglichen Preis, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Über Alexander Schönegg (144 Artikel)
Auf tablet-im-test.de veröffentliche ich in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Testberichte und Artikel.

5 Trackbacks & Pingbacks

  1. Nexus 7 (2013) ab sofort bei Amazon erhätlich - Tablet Test: Die besten Tablets-PCs im Test
  2. Asus Nexus 7 (2013) Test - Spitzengerät für wenig Geld - Tablet Test: Die besten Tablets-PCs im Test
  3. Tablet Deals beim Amazon Cyber Monday - Tablet Test: Die besten Tablets-PCs im Test
  4. AllView Viva Q8 Test - Tablet Test: Die besten Tablets im ausführlichen Tablet PC Test
  5. LG G Pad 8.3 Test - 8.3 Zoll Tablet im Test

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?